Zum Hauptinhalt der Seite springen

Matthias Mack ist Kommunikationswissenschaftler am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er arbeitet im DFG-Projekt „Konstruktiver Journalismus. Empirische Analysen zum Wirkungspotenzial einer neuen Journalismusform” sowie im vom BMWK geförderten Projekt ENVIKO „Partizipative Energiewende-Visualisierung und Kommunikation”. Nach seinem Studium an der JMU Würzburg, der JGU Mainz und der Karls-Universität Prag war Mack als Research-Consultant in der Meinungs- und Medienforschung tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit den Themen Klimakommunikation, den Inhalten und der Wirkung von konstruktivem Journalismus sowie immersiver Medien.

Portrait of Matthias Mack